POS CONNECT BLOG

POS connect – das wöchentliche Update für stationäre und Omnichannel-Händler
3
Dez

Toys „R“ Us mit neuem US-Flagship

Ihre umfassende Kooperation mit Macy’s reicht der neuen Muttergesellschaft von Toys „R“ Us nicht mehr. Mitte Dezember eröffnet in den USA ein zweistöckiger Flagship-Store, der nicht nur von der immer noch vorhandenen Strahlkraft des Spielzeughändlers profitiert. WHP Global setzt auch auf neue Elemente sowie Attraktionen in direkter Nachbarschaft.

Die neue Filiale eröffnet im American Dream, dem zweitgrößten Einkaufszentrum des Landes. Dort liegt sie nur wenige Schritte von den Vergnügungszentren Nickelodeon Universe Theme Park und DreamWorks Water Park entfernt, weshalb das thematisch passende Publikum nahezu garantiert vorbeischaut. Auf etwas mehr als 1.850 Quadratmetern soll der Shop an die beliebten Spielzeugläden erinnern, die Kunden von früher kennen und lieben. Allerdings gibt es nun zusätzlich u.a. ein Café und eine Eisdiele, eine zweistöckige Rutsche und weitere interaktive Erlebnisse.

„American Dream ist ein einzigartiges, konkurrenzloses Einzelhandelszentrum mit einem riesigen Unterhaltungsangebot, das es zu einem idealen Ziel für Familien macht. Dass wir hier unser erstes Toys ‚R‘ Us-Flagship eröffnen, ist eine Selbstverständlichkeit“, sagt Yehuda Shmidman, Chairman und CEO bei WHP Global und Toys „R“ Us.

WHP Global hatte die Rechte an Toys „R“ Us im März 2021 erworben, nachdem ein erster Comeback-Versuch im Januar scheiterte. Vor allem die Corona-Pandemie hatte dafür gesorgt, dass den recht frisch eröffneten Läden die Kundschaft fehlte. Durch die Zusammenarbeit mit der Handelskette Macy’s scheint WHP Global bereits jetzt besser gegen solche Risiken gewappnet. Das gemeinsame E-Commerce-Angebot wird im Laufe des kommenden Jahres um Shop-in-Shops in mehr als 400 Macy’s-Filialen ergänzt.