POS CONNECT BLOG

POS connect – das wöchentliche Update für stationäre und Omnichannel-Händler
14
Mai

Lebensmittellieferung ohne Anwesenheitspflicht

Dank der Hinwendung zum Home Office mussten sich Lebensmittellieferdienste in der vergangenen Zeit deutlich weniger Sorgen über abwesende Kunden machen. Mit dem Abklingen der Pandemie in Großbritannien dürfte dies aber zunehmend wieder zum Problem werden. Die Supermarktkette Asda experimentiert deshalb mit der Zustellung frischer Produkte, bei der Käufer noch innerhalb eines Vier-Stunden-Zeitfensters wieder nach Hause kommen können.

In Kooperation mit LockTin werden dazu in einer vorerst dreimonatigen Versuchphase spezielle Annahmeboxen beispielsweise vor die Haustür der Besuchsteilnehmer gestellt. Die Zusteller erhalten einen Zugangscode – den die Kunden nach jeder Lieferung selbst wechseln dürfen – und liefern die jeweilige Ware direkt in die 90 x 70 x 47,5 cm große Box. In der regional stark beschränkten ersten Testphase sind die Boxen kostenlos, später dürfte eine Mitgebühr anfallen.

Asda geht davon aus, dass sie die jeweiligen Lebensmittel unabhängig von den Witterungsverhältnissen mindestens vier Stunden gekühlt oder sogar gefroren halten können. In den USA verfolgt ausgerechnet die frühere Asda-Mutterfirma Walmart ein ähnliches Konzept.