POS CONNECT BLOG

POS connect – das wöchentliche Update für stationäre und Omnichannel-Händler
4
Feb

Automatische Altersprüfung bei Asda

Asda testet als erster britischer Supermarkt eine automatische Altersüberprüfung an Selbstbedienungskassen. In den Filialen in Pudsey und Stevenage wurde dazu eine Kamera in die Kassen integriert, mit deren Hilfe das Alter der Kunden datenschutzfreundlich eingeschätzt wird.

Dabei ermittelt die von Yoti entwickelte Lösung, ob die Kunden vermutlich über oder unter 25 Jahre alt sind. Bei Bestehen des Alterschecks können sie Alkohol ohne weitere Nachfragen erwerben. Falls das System davon ausgeht, dass die Kunden 25. Lebensjahr noch nicht überschritten haben, dürfen diese ihre Volljährigkeit über die Apps Yoti und Post Office EasyID nachweisen. Kunden müssen die automatische Altersprüfung nicht zwangsläufig verwenden. Alternativ können sie wie gewohnt gegenüber Asda-Angestellten ausweisen, damit diese sie für den Alkoholkauf freischalten.

Der Versuch wird in Zusammenarbeit mit dem Kassentechnologieunternehmen NCR und dem digitalen Identitätsnetzwerk Yoti durchgeführt. Er läuft bis Ende Mai und ist rein auf den Kauf von Alkoholprodukten bezogen. „Wir wissen, wie sehr einige unserer Kunden unter Zeitdruck stehen. Deshalb möchten wir ihnen den Einkauf bei uns immer schneller und einfacher machen“, sagt Geri Hebberd, Senior Director of Retail Innovation bei Asda. „Wir freuen uns, der erste Einzelhändler in Großbritannien zu sein, der diese neue Technologie testet, und sind gespannt, was unsere Kunden von dem Versuch halten.“

In seinem kassenlosen Laden in London verwendet Aldi UK ebenfalls die Yoti-Technologie, um das Alter der Kunden zu überprüfen. Allerdings ist sie hier Teil der App, die das Betreten des Shops erst ermöglicht.